Die deutsche Bewerbung um die Ausrichtung des Ryder Cups der Golfprofis 2018 hat einen prominenten Gegenspieler erhalten.

Star-Trainer Jose Mourinho vom spanischen Traditionsklub Real Madrid wird offizieller Botschafter der portugiesischen Kandidatur. Besonders pikant: Auch Mourinhos Wahlheimat Madrid bewirbt sich um das traditionsreiche Duell zwischen den USA und Europa.

"Ich will immer gewinnen. Und ich weiß, dass jeder hinter der portugiesischen Bewerbung ebenso denkt", sagte Mourinho am Donnerstag. Der Portugiese spielt selbst zwar kein Golf, ist aber unweit der Bewerberstadt Comporta aufgewachsen. "Durch den Ryder Cup würde die Welt Portugal besser kennenlernen", sagte Mourinho.

Die Entscheidung über die Vergabe fällt am 15. Mai 2011. Als deutscher Kandidat geht Neuburg an der Donau ins Rennen. Zudem hoffen Frankreich und die Niederlande auf den Zuschlag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel