Martin Kaymer hat die Nummer eins der Weltrangliste nach wie vor deutlich im Visier. "Das ist sicherlich mein Traum. Wenn ich so weiterspiele, wenn ich mich weiter so auf Golf konzentriere und gesund bleibe, dann ist es hoffentlich bald so weit", sagte Kaymer der "Rheinischen Post".

Mit großem Selbstbewusstsein beantwortete er die Frage, was ihm noch fehle, um zu sagen, er gehöre in die sportliche Klasse eines Tiger Woods: "Nichts."

Allerdings solle man nicht vergessen, "dass es ein Leben neben dem Golf gibt". Für ihn sei vor allem entscheidend, dass er alles versuche: "Und wenn es dann zur Nummer drei in der Welt reicht, ist das prima. Wenn es ein wenig weiter nach oben geht, wehre ich mich ganz bestimmt nicht dagegen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel