Deutschlands neuer Golfstar Martin Kaymer bleibt Europa treu. Der 25 Jahre alte Ryder-Cup-Sieger wird auch im kommenden Jahr auf der Europa-Tour spielen. Ein Angebot, dauerhaft auf die US-Tour zu wechseln, lehnte Kaymer ab.

"Es passt einfach nicht, auf beiden Touren zu spielen. Ich werde vielleicht zwei oder drei Turniere mehr in den USA spielen, aber grundsätzlich bleibe ich auf der Europa-Tour", sagte der gebürtige Düsseldorfer vor dem Saisonfinale in Dubai.

Durch seinen ersten Major-Erfolg hat Kaymer, der seinen Zweitwohnsitz seit Jahren in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona hat, die Karte der PGA-Tour ohnehin bis 2015 sicher. In Europa muss er den Regeln entsprechend mindestens zwölf Turniere bestreiten, um seine Tourkarte nicht zu verlieren. "Die Europa-Tour ist mein zu Hause, hier fühle ich mich wohl", meinte Kaymer.

Auf dem alten Kontinent ist Kaymer zudem in guter Gesellschaft. "Ich denke, ich messe mich hier mit den besten Spieler der Welt", sagte er. "Ob Lee Westwood als die Nummer eins der Welt oder Rory McIlroy, alle großartigen Spieler sind hier."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel