Mit einem Birdie am ersten Extraloch hat der Nordire Graeme McDowell die Hoffnungen von Tiger Woods auf den ersten Turniersieg in diesem Jahr und die Rückeroberung der Nummer eins zunichte gemacht.

McDowell gewann das Turnier im kalifornischen Thousand Oaks mit 272 Schlägen vor dem schlaggleichen Woods und dem Engländer Paul Casey (276 Schläge). Woods spielte am Sonntag auf dem Par-72-Kurs eine 73, es war die schlechteste seiner vier Runden.

"Ich habe zahllose Fehler gemacht, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden", sagte Woods. Er wisse nun, dass sein Schwung und das Gefühl für das Spiel wieder da seien: "Mit dieser Gewissheit gehe ich sehr zuversichtlich in das Jahr 2011."

Deutsche Spieler waren in Thousand Oaks nicht am Start. Martin Kaymer (Mettmann) hatte sein Golf-Jahr nach dem Triumph im Race to Dubai kurzerhand beendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel