Perfekter Abschluss eines erfolgreichen Jahres für den deutschen Golf-Star Martin Kaymer:

Der 25-jährige Rheinländer wurde von der European PGA Tour gemeinsam mit US-Open-Gewinner Graeme McDowell (Nordirland) zu Europas Golfer des Jahres gekürt.

"Es ist ein unglaubliches Jahr für mich gewesen, und diese Trophäe ist der perfekte Abschluss", sagte Kaymer: "Graeme und ich waren in diesem Jahr ähnlich erfolgreich, und er verdient diese Auszeichnung genauso wie ich. Das zeigt, wie stark der europäische Golfsport derzeit ist."

Für McDowell ist es "eine Ehre, diese Auszeichnung mit einem Spieler von Martins Kaliber zu teilen. Er ist einer der besten Spieler unserer Generation."

Zuvor hatte das Gremium, bestehend aus zahlreichen Medienvertretern, lange darüber diskutiert, wer zum besten Golfer der Europa-Tour ernannt werden soll. Tour-Chef George O'Grady akzeptierte schließlich den Vorschlag, beide Golfer zu ehren.

Die doppelte Auszeichnung ist ein Novum in der Geschichte des 1985 erstmals verliehenen Titels.

2010 hatte Kaymer neben seinem ersten Major drei weitere Turniere und den Ryder Cup gewonnen. Darüber hinaus war der Golfprofi aus Mettmann mit einem Jahresverdienst von 3.368.592 Euro der erfolgreichste Europäer.

In der Weltrangliste schrammte der auf Rang drei liegende Kaymer nur knapp an der Spitzenposition vorbei.

Entsprechend zufrieden ist der Golf-Shootingstar mit dem zurückliegenden Jahr. "Ich versuche immer, in Bernhard Langers Fußstapfen zu treten. Die Auszeichnung zu erhalten, die er 1985 erstmals gewonnen hat, macht mich sehr glücklich. Er ist mir aber noch einige Schritte voraus."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel