Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat bei der von der Europa-Tour durchgeführten Wahl zum "Schlag des Jahres" Platz zwei belegt.

Gewürdigt wurde damit der Putt des Weltranglistendritten am 18. Loch auf der Schlussrunde der US-PGA-Championship, mit dem er das Stechen gegen US-Profi Bubba Watson erzwang. Im Playoff setzte sich Kaymer dann durch und feierte damit den ersten Major-Triumph seiner noch jungen Karriere.

Kaymer hatte 2010 zweimal die Wahl zum Schlag des Monats auf der Europa-Tour gewonnen, im Januar nach seinem Sieg in Abu Dhabi und im August nach seinem Major-Sieg.

Schlag des Jahres war für die Juroren aber der Birdie-Putt des Nordiren Graeme McDowell am 16. Loch des Schlusseinzels des Ryder Cups im walisischen Newport gegen Hunter Mahan (USA). Der US-Open-Sieger lochte einen Putt aus gut fünf Metern ein und baute damit seinen Vorsprung vor den beiden Schlusslöchern auf zwei Lochgewinne aus.

McDowell siegte letztlich mit 3 und 1, und das europäische Team um McDowell und Kaymer holte den Ryder Cup wieder auf den "Alten Kontinent" zurück (14,5:13,5).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel