Im verregneten Honolulu ist Golfprofi Alex Cejka bei Halbzeit gescheitert. Nachdem die Auftaktrunde auf Hawaii am Donnerstag ausgefallen war, entschieden sich die Organisatoren, diese am Sonntag nachzuholen und damit 36 Löcher zu spielen.

Mit 138 Schlägen hätte der Münchner Cejka am Samstag eigentlich den Cut geschafft. Doch die Anzahl der Spieler musste angesichts der zwei Runden am Sonntag noch einmal auf 56 Spieler reduziert werden. Weiter kamen damit nur noch die Spieler mit 137 Schlägen oder weniger. Kleiner Trost für Cejka: Er wird zumindest ein kleines Preisgeld erhalten.

Spannung verspricht der Kampf um den Siegerscheck über 990.000 der insgesamt 5,5 Millionen Dollar Preisgelder. Gemeinsame Spitzenreiter waren der Australier Stuart Appleby und der Japaner Shigeki Maruyama mit jeweils 130 Schlägen und zwei Schlägen Vorsprung vor dem US-Trio Steve Marinoi, Mark Wilson und und Roland Thatcher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel