Martin Kaymer hat den Sieg bei der Abu Dhabi Championship ganz dicht vor Augen.

Vor der Schlussrunde ist der Golfprofi aus Mettmann seinen schärfsten Verfolgern schon um fünf Schläge enteilt. Nach einer 66er-Runde am Samstag führt der Weltranglistendritte das Turnier mit insgesamt 198 Schlägen souverän an.

Auf Platz zwei folgt der Nordire Rory McIlroy mit 203 Schlägen, einen weiteren Schlag zurück belegt der Brite David Lynn Rang drei.

Sollte Kaymer auch am Sonntag noch die Nase vorn haben, wäre es sein dritter Triumph in nur vier Jahren bei dem Turnier im Wüstenstaat. 2008 hatte der 26-Jährige am Arabischen Golf seinen ersten Profisieg überhaupt gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel