Die zweite Runde des PGA-Turniers in Scottsdale/Arizona ist wegen einbrechender Dunkelheit abgebrochen worden.

Der Münchner Alex Cejka wurde nach dem zehnten Loch gestoppt und liegt mit einem Schlag unter Par auf dem geteilten 63. Platz. Die erste Runde hatte der 40-Jährige auf dem Par-71-Kurs bei frostigen Temperaturen mit einer 68 beendet.

Im Zwischenklassement teilen sich die beiden Amerikaner Mark Wilson und Tommy Gainey die Führung mit jeweils elf Schlägen unter Par. Wilson hat auf der zweiten Runde, deren Start wegen Bodenfrost um 90 Minuten verschoben werden musste, 14 Löcher gespielt, Gainey erst neun.

Die zweite Runde soll am Samstag zu Ende gespielt, die dritte direkt danach zumindest begonnen werden. Der Sieger in Scottsdale wird erst nach dem Wochenende gekürt. Zuletzt war das Turnier im Jahr 1978 an einem Montag beendet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel