Martin Kaymer zeigte sich am Samstag bei den Katar Open stark verbessert, den Sprung an die Spitze der Weltrangliste muss Deutschlands Golf-Ass aber wohl verschieben.

Obwohl der 26-Jährige am dritten Tag auf dem Par-72-Kurs eine 68er Runde spielte und mit 215 Schlägen auf den geteilten 28. Platz vorrückte, beträgt sein Rückstand auf den Führenden Dänen Thomas Björn (205) bereits zehn Schläge.

Kaymer zeigte auf der dritten Runde seine bis dato beste Leistung in Doha, der Mettmanner spielte fünf Birdies und leistete sich dabei nur einen Bogey. Nach seiner schwachen 77er-Runde zum Auftakt hatte sich der deutsche Golfstar mit einer 70 am Freitag weiter verbessert.

Marcel Siem aus Ratingen spielte am Samstag zwei über Par und fiel mit insgesamt 221 Schlägen auf den geteilten 71. Platz zurück.

Der Engländer Lee Westwood, den Kaymer als Führenden der Weltrangliste ablösen kann, war überraschend am Cut gescheitert.

Kaymer, der erst vor zwei Wochen das Turnier in Abu Dhabi gewonnen hatte, wäre bei einem Sieg oder einem zweiten Platz der zweite Deutsche nach Bernhard Langer an der Spitze der Weltrangliste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel