Martin Kaymer hat beim Turnier in Doha nicht das erhoffte Top-Resultat erzielt und bleibt damit vorerst die Nummer zwei der Golf-Weltrangliste. Nach einer 71 zum Abschluss rechnete der 25-Jährige aus Mettmann mit einer Platzierung in den Zwanzigern. Um dem Engländer Lee Westwood die Nummer eins im Ranking abzujagen, hätte Kaymer das Turnier als Erster oder Zweiter beenden müssen.

"Ich war eigentlich in einer guten Position, um wenigstens in die Top Ten zu kommen, aber die Grüns hier in Katar mögen mich nicht", sagte Kaymer.

Dennoch war der 26-Jährige mit seiner Leistung in Katar grundsätzlich zufrieden. "Nach der ersten Runde war ich 83., aber an den nächsten beiden Tagen war ich jeweils in den Zwanzigern, deshalb ist es okay für mich." Bei seinen zuvor drei Turnierstarts in Doha war ein 31. Platz Kaymers bestes Ergebnis gewesen: "Ich werde es nächstes Jahr wieder versuchen."

Ab Donnerstag spielt Kaymer ebenso wie Lee Westwood und Tiger Woods in Dubai. Es ist das erste Mal seit Oktober 2010, dass die drei besten Spieler der Welt sich im direkten Vergleich bei einem Turnier messen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel