Profigolfer Mark Wilson liegt beim US-Turnier in Scottsdale/Arizona vor dem Schlusstag an der Spitze.

Der Amerikaner hat bei der mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung, die wegen schwieriger Witterungsbedingungen zum ersten Mal seit 1978 an einem Montag zu Ende gespielt wird, zwölf Löcher der letzten Runde gespielt und liegt 18 Schläge unter Par.

Dahinter folgen Vijay Singh (Fidschi-Indeln) sowie die beiden Amerikaner Jason Dufner und Tommy Gainey (alle -16). Singh hat das Turnier bereits beendet.

Alex Cejka hatte in Scottsdale mit insgesamt 142 Schlägen (68+72) den Cut verpasst. Der 40-jährige Münchner traf lediglich 21 Prozent der Fairways und 56 Prozent der Grüns.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel