Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat bei der Dubai Desert Classic am Persischen Golf einen guten Start erwischt.

Im Superflight der drei besten Spieler der Welt bei der Dubai Desert Classic spielte der 26-Jährige aus Mettmann auf dem Par-72-Platz des Emirates Golf Clubs eine 69 und belegte damit in der Zwischenwertung den zehnten Platz.

Gleichauf mit Kaymer lag nach einem Bogey am Schlussloch der Weltranglistenerste Lee Westwood aus England. Schlusslicht des Trios, das wie erwartet von einer riesigen Zuschauermenge begleitet wurde, war Tiger Woods, der nach einer mäßigen Runde mit einer 71 ins Klubhaus kam.

Ganz oben auf dem Leaderboard stand der Nordire Rory McIlroy. Der Mannschaftskamerad von Martin Kaymer und Lee Westwood im siegreichen europäischen Ryder-Cup-Team spielte nach acht Birdies und einem Bogey eine 65 und lag damit zwei Schläge vor dem zweitplatzierten Spanier Sergio Garcia.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel