Die Professional Golf Association PGA hat das Handyverbot auf den Turnieren ihrer US-Tour gelockert.

Bei der Veranstaltung In Palm Beach Gardens/Florida (3. bis 6. März) dürfen die Zuschauer erstmals in ausgewiesenen Zonen ihre Mobiltelefone benutzen. Ein Modellversuch bei fünf weiteren Turnieren sei zufriedenstellend ausgefallen, gab die PGA bekannt.

"Wir verstehen, dass Mobiltelefone ein wichtiger Teil des täglichen Lebens sind. Daher wollen wir den Fans ermöglichen, auch bei Turnieren mit ihren Familien oder ihren Geschäftspartnern in Kontakt zu bleiben. Wir hoffen, dass die Fans respektvoll mit dieser Möglichkeit umgehen und die Integrität des Wettbewerbs nicht gefährdet wird", sagte PGA-Sprecher Andy Pazder.

Verboten bleibt der Einsatz von Handys bei den vier Major-Turnieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel