Wegen einer erneuten Rückenverletzung hat Alex Cejka seine zweite Runde beim US-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades nach elf Löchern vorzeitig beendet.

Der 40-Jährige lag zu diesem Zeitpunkt fünf Schläge über Par für das Turnier und hatte damit nur noch geringe Chancen auf den Cut. Cejka hatte die erste Runde mit 71 Schlägen absolviert, am Freitag jedoch unterliefen dem gebürtigen Tschechen bei nur einem Birdie gleich sechs Bogeys.

Cejka hatte bereits 2008 bei der British Open eine Wirbelsäulenverletzung erlitten und war monatelang ausgefallen.

Spitzenreiter vor Beendigung der zweiten Runde, die am Freitaabend wegen Dunkelheit vorzeitig abgebrochen werden musste, was Altstar Fred Couples. Der ehemalige US-Masterschampion lag mit 134 Schläge zwei Schläge vor US-Landsmann J.B. Holmes und John Senden (Australien).

Auch Spencer Levin (USA) lag sechs Schläge unter Par, hatte jedoch noch drei Löcher zu spielen. Auch noch gut im Rennen lagen die Engländer Paul Casey und Justin Rose mit 138 Schlägen auf Rang elf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel