Martin Kaymer frisch errungener Golf-Thron ist vorerst nicht mehr in Gefahr.

Verfolger Lee Westwood erlitt bei seinem Angriff auf die Nummer eins auf der dritten Runde des US-Turniers in Palm Beach Gardens einen schweren Rückschlag: Mit Bogeys auf den letzten vier Löchern kam der Brite nur zu einer 75 auf dem Par-70-Kurs und stürzte mit nun 214 Schlägen vom achten auf den 30. Platz ab.

Westwood müsste Dritter werden, um Kaymer von der Spitze der Weltrangliste zu verdrängen.

Alex Cejka hat neun Plätze gutgemacht und sich mit insgesamt 216 Schlägen auf den geteilten 43. Rang verbessert.

Der 40-Jährige aus München spielte auf dem Par-70-Kurs in Florida eine 71 und hatte dabei vor allem erhebliche Probleme beim Putten.

In Führung liegt der Südafrikaner Rory Sabbatini, der am dritten Tag fünf unter Par blieb und mit insgesamt 201 Schlägen fünf Schläge Vorsprung auf das Verfolgerduo Yang Yong-eun (Südkorea) und Jerry Kelly (USA) hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel