Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat das US-Turnier in Palm Beach Gardens/Florida mit insgesamt 285 Schlägen auf dem geteilten 36. Platz beendet.

Zum Abschluss spielte der 40-Jährige mit einer 69 auf dem Par-70-Kurs seine beste Runde und hatte am Ende 14 Schläge Rückstand auf Sieger Rory Sabbatini aus Südafrika (271 Schläge).

Hinter Sabbatini, der drei Monate nach einer erfolgreich verlaufenen Hautkrebs-OP seinen sechsten Titel auf der PGA Tour gewann, belegte der Südkoreaner Yang Yong-eun mit einem Schlag mehr Platz zwei. Dritter wurde der Amerikaner Jerry Kelly mit 273 Schlägen.

Der Brite Lee Westwood schloss mit 284 Schlägen auf dem geteilten Platz 29 ab - und vergab damit die Chance, Martin Kaymer nach einer Woche wieder von Platz eins der Weltrangliste zu verdrängen. Hierzu hätte er mindestens Dritter werden müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel