Der deutsche Golfstar Martin Kaymer hat dem starken Wind am ersten Tag der World Golf Championship in Doral/Florida getrotzt und einen glänzenden Auftakt gefeiert.

Der Weltranglistenerste spielte auf dem Par-72-Kurs eine starke 66er-Runde und belegte damit hinter dem US-Amerikaner Hunter Mahan (64 Schläge) und dem Japaner Ryo Ishikawa (65) den dritten Platz. US-Superstar Tiger Woods liegt nach einer 70er-Runde in Lauerstellung.

Zunächst stoppten aber starke Winde Kaymer und Co. Ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern verhinderte den Rundenauftakt bei dem mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Turnier an der US-Ostküste.

Erst mit mehrstündiger Verspätung konnten die Profis auf den Platz, beenden konnte aber zunächst keiner der 69 Spieler seine Runde.

Als sich der Sturm gelegt hatte, legte Kaymer richtig los. "Das war ein toller Start, allerdings war es auch nicht sehr schwer. Dies zeigen auch die anderen Ergebnisse", sagte Kaymer, der in Doral den Golf-Thron erfolgreich verteidigen will.

Dabei hat der 26-Jährige aus Mettmann als Vorjahresdritter mehr Punkte zu verteidigen als seine englischen Rivalen.

Luke Donald, zuletzt Gewinner der World-Matchplay-Championship, und Lee Westwood hatten 2010 die Plätze 26 bzw. 30 belegt. Donald startete mit einer 67er-Runde, Westwood benötigte 70 Schläge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel