Der Weltranglistenerste Martin Kaymer hat nach der dritten Runde der World Golf Championship in Doral/Florida den Anschluss an die Spitzengruppe verloren.

Der 26-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs eine 74 und fiel damit vom zweiten auf den geteilten 14. Platz zurück.

Mit insgesamt 210 Schlägen hat Kaymer bereits sieben Schläge Rückstand auf den führenden Amerikaner Dustin Johnson, der am Samstag eine 65 spielte.

"Es war ein schwieriger Tag", sagte Kaymer anschließend: "Ich denke nicht mehr ernsthaft an den Sieg."

Noch weiter zurück als der Deutsche liegen der Brite Lee Westwood und Superstar Tiger Woods (USA), die sich gemeinsam mit jeweils 214 Schlägen auf dem geteilten 30. Platz wiederfinden.

Damit sind Westwoods Chancen dahin, Kaymer mit einem Sieg in Doral wieder von der Spitze der Weltrangliste zu verdrängen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel