Florian Fritsch muss bei seinem Debüt auf der Europa-Tour um den Cut bangen.

Der Münchner benötigte zum Auftakt der Sizilien Open auf dem Par-71-Kurs 73 Schläge und belegte nach der ersten Runde den geteilten 86. Platz. Ein Bogey am letzen Loch verhinderte eine bessere Platzierung des 25-Jährigen auf der italienischen Insel.

An der Spitze liegen der Waliser Stephen Dodd und der Spanier Jose Manuel Lara, die jeweils sechs Schläge unter Par blieben. Einen Schlag zurück folgen Raphael Jacquelin (Frankreich) und Anthony Wall (England), der ehemalige Ryder-Cup-Kapitän Colin Montgomerie (Schottland) belegt den 16. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel