Alex Cejka hat beim US-Golfturnier in Tampa Bay/Florida neue Hoffnung geschöpft.

Der Wahl-Münchner spielte am zweiten Tag auf dem Par-71-Kurs eine starke 68er Runde und lag zunächst knapp über dem Cut. Mit 141 Schlägen (73+68) belegt Cejka vorerst den geteilten 56. Platz.

Allerdings war knapp die Hälfte der 143 Teilnehmer, darunter auch der Weltranglistenerste Martin Kaymer, noch auf dem Grün.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel