Martin Kaymer hat das US-Turnier in Tampa/Florida auf dem geteilten 20. Platz beendet. Der Weltranglistenerste spielte auf der Schlussrunde des Par-71-Kurses eine 69 und arbeitete sich im Klassement nach vorne.

Am Ende kam der 26-Jährige aus Mettmann, der nach der dritten Runde den 37. Rang belegt hatte, auf 278 (68+70+71+69) Schläge.

Alex Cejka stürzte dagegen am Schlusstag mit einer 75er Runde ab. Der Münchner landete mit 283 (73+68+67+75) Schlägen auf dem geteilten 57. Platz.

Der Sieg ging an Gary Woodland (269/67+68+67+67). Der Amerikaner gewann vor seinen Landsmännern Webb Simpson (270/67+67+67+69) und Scott Stallings (272/66+70+66+70). Titelverteidiger Jim Furyk (276/67+70+69+70) aus den USA musste sich mit dem 13. Platz zufriedengeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel