Martin Kaymer hat das Dunlop-Phoenix-Turnier im japanischen Miyazaki auf Rang 25 beendet. Der 23-Jährige erhält für seinen Abstecher auf die Japan Golf Tour 15.225 US-Dollar.

Nach schwachem Start mit einer 76er Runde auf dem Par-71-Kurs hatte sich Deutschlands Top-Profi langsam nach vorn gekämpft.

Sieger des mit 2 Mio. US-Dollar dotierten Turniers wurde der Thailänder Prayad Marksaeng. Der Spanier Gonzalo Fernandez-Castano landete als bester Europäer auf Platz 3.

Der dreifache Major-Sieger Ernie Els aus Südafrika kam als 15. ins Klubhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel