Rookie Florian Fritsch hat das Europa-Turnier in Malaga nach einer ausgezeichneten Vorstellung auf dem geteilten achten Platz beendet.

Zum Abschluss der Andalusien-Open spielte der Münchner auf dem Par-70-Kurs Platzstandard und beendete den mit einer Million Euro dotierten Wettbewerb mit 273 Schlägen. Für Fritsch war es erst der zweite Start auf der Europa-Tour. Bei seinem Debüt auf Sizilien hatte der 25-Jährige in der vergangenen Woche den Cut verpasst.

Marcel Siem ließ in Andalusien am Schlusstag die Chance auf eine Top-Ten-Platzierung liegen. Der Ratinger blieb fünf Schläge über Par und rutschte im Gesamtklassement mit 278 Schlägen auf den geteilten 36. Rang ab.

Den Gewinnerscheck holte sich der Schotte Paul Lawrie (268), der seinen ersten Turniersieg nach neun Jahren feierte. Hinter dem ehemaligen British-Open-Sieger wurde der Schwede Johan Edfors (269) vor Felipe Aguilar aus Chile (270) Zweiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel