Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat seine US-Masters-Pleite gut verdaut

Der 26 Jahre alte Weltranglistenerste aus Mettmann spielte bei der Malaysian Open zum Auftakt eine 70er Runde und belegte damit zwischenzeitlich Platz 19. Allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Spieler ihre Runden beendet.

Martin Kaymer ging unter anderem in einem Flight mit dem Nordiren Rory McIlroy auf die Runde. Der tragische Held beim US Masters, der seine klare Führung in Augusta am Schlusstag mit einer 80 sang- und klanglos verspielt hatte, benötigte einen Schlag weniger als sein deutscher Konkurrent.

Spitzenreiter auf dem Par-72-Platz in Kuala Lumpur war zu diesem Zeitpunkt der Schwede Alexander Noren mit 64 Schlägen vor Italiens erst 17 Jahre altem Jungstar Matteo Manassero (66).

Der Ratinger Marcel Siem spielte eine Par-Runde. Einen schwachen Start legte der Südafrikaner Charl Schwartzel hin. Der US-Masters-Champion kam nur mit einer 73 ins Klubhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel