Golf-Star Martin Kaymer sorgt bei der BMW International Open in München womöglich für eine Premiere: Bei der 23. Auflage des Turniers hat erstmals die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste gemeldet.

Der 26-Jährige führt vom 23. bis 26. Juni ein laut Ryder-Cup-Kapitän Colin Montgomerie "hochkarätiges Teilnehmerfeld" an, dem auch Altstar Bernhard Langer angehört. Allerdings kann Kaymer binnen der kommenden zwei Monate seine Führung im Ranking noch verlieren.

In dem zweimaligen US-Open-Sieger Retief Goosen (Südafrika) und dem Engländer Paul Casey haben noch zwei weitere aktuelle Top-10-Spieler ihre Zusage für die mit insgesamt zwei Millionen Euro dotierte Veranstaltung der Europa-Tour gegeben.

Zudem schlagen auf der Anlage in Eichenried Miguel Angel Jimenez, Sergio Garcia (beide Spanien), Matteo Manassero, Francesco Molinari (beide Italien), Henrik Stenson (Schweden), Colin Montgomerie (Schottland) und US-Profi Dustin Johnson ab.

Die deutschen Hoffnungen ruhen neben Kaymer, der 2008 in München als erster Deutscher triumphiert hatte, und Langer auch auf Alex Cejka. Der Lokalmatador wurde im vergangenen Jahr beim Sieg des Engländers David Horsey Dritter. Langer ist bereits zum 21. Mal dabei, fünfmal verpasste er als Zweiter den Sieg nur knapp. Dem Sieger 2011 winken 333.333 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel