Golfstar Martin Kaymer hat sich von den zahlreichen Regenunterbrechungen am dritten Tag der Malaysia Open nicht beirren lassen und eine Aufholjagd gestartet.

Der Weltranglistenerste aus Mettmann durfte am Samstag zwar nur 15 Löcher spielen, zeigte sich mit sechs Birdies auf dem Par-72-Kurs aber in glänzender Form, bis die Runde am Samstagabend (Ortszeit) wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag Kaymer mit neun Schlägen unter Par auf dem geteilten fünften Rang. In Führung in Kuala Lumpur liegt Rory McIlroy.

Der Nordire spielte am Samstag neun Löcher und kam danach auf zwölf Schläge unter Par. Die dritte Runde wird am Sonntagmorgen (Ortszeit) fortgesetzt.

Der Ratinger Marcel Siem hatte die Qualifikation für die beiden Schlussrunden deutlich verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel