Golfprofi Alex Cejka ist bei seinem ersten Turnierstart nach dem US Masters in Augusta ein guter Auftakt geglückt.

Der 40-Jährige aus München benötigte in Hilton Head Island am ersten Tag 69 Schläge und belegte mit zwei unter Par den 28. Platz. In Augusta hatte Cejka im Gegensatz zum Weltranglistenersten Martin Kaymer (Mettmann) den Cut geschafft und am Ende Rang 35 belegt.

Spitzenreiter nach den ersten 18 Löchern in South Carolina war mit 64 Schlägen US-Profi Garrett Willis, dem zu Rundenbeginn sechs Birdies in Folge glückten (Loch 2 bis 7). Mit 65 Schlägen lag ein Verfolger-Quartett auf dem zweiten Platz.

Unterdessen hat Luke Donald eine gute Ausgangsposition geschaffen, um Martin Kaymer am kommenden Montag nach acht Wochen als Nummer eins abzulösen. Der englische Ryder-Cup-Gewinner würde sich mit einem Sieg in Hilton Head Island auf den Thron setzen. Nach Runde eins liegt Donald mit 67 Schlägen als Siebter in Lauerstellung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel