Ein Gewittersturm hat am ersten Tag der Australian Masters für eine mehrstündige Unterbrechung gesorgt. Das Turnier in Melbourne musste für drei Stunden gestoppt werden, bevor weitere Golfer an den Start gehen konnten.

Der Südafrikaner Tim Clark zeigte sich davon unbeeindruckt. Trotz der Verzögerung schaffte Clark eine 67er Runde und blieb damit fünf unter Par. Clark übernahm mit dem Australier Scott Hend die Führung.

Das Masters gehört zur PGA Tour Australasia und ist mit 1,5 Millionen Dollar dotiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel