Über den World Open der Golfer auf der japanischen Insel Shikoku liegt weiter die Angst der Organisatoren vor erneuten Terroranschlägen.

Nachdem bereits vergangene Woche die Explosion einer Granate im Eingangsbereich des Klubhauses für Unruhe sorgte, kündigte nun ein Unbekannter die Detonation einiger bereits über den Kurs verteilter Minen an.

Aufgrund dieses anonymen Anrufes wurden die Sicherheitsbestimmungen erhöht, der Platz mit Metalldetektoren abgesucht und die Einsaztkräfte auf 300 Mann aufgestockt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel