Ein heftiges Gewitter hat die Aufholjagd von Golfprofi Marcel Siem in Seoul gestoppt.

Der Ratinger kletterte am dritten Tag des Europa-Tour-Turniers vom 47. auf den geteilten 28. Platz, ehe die mit 2,2 Millionen Euro dotierte Veranstaltung unterbrochen werden musste.

Weiter geht es am Sonntag um 8.00 Uhr Ortszeit.

Siem schaffte immerhin 13 Löcher. Mit zwei Bogeys an den ersten vier Löchern erwischte der 29-Jährige zwar einen Fehlstart, legte anschließend aber vier Birdies nach.

Der Rückstand auf das Führungsduo Brett Rumford (Australien) und Miguel Angel Jimenez (Spanien) beträgt indes bereits acht Schläge.

Der Weltranglistenerste Lee Westwood belegt unterdessen weiter den geteilten elften Rang.

Der Engländer benötigt mindestens ein Top-Fünf-Ergebnis, um nicht wieder von Martin Kaymer in der Weltrangliste überholt zu werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel