Alex Cejka hat dem Weltranglistenzweiten Martin Kaymer beim PGA-Turnier in Charlotte den Rang abgelaufen.

Cejka schloss trotz starker Schmerzen im rechten Fuß die dritte Runde mit 70 Schlägen ab und verbesserte sich mit insgesamt 209 Schlägen vom 20. auf den geteilten 16. Platz. Kaymer spielte eine 73 und fiel mit 214 Schlägen vom 33. auf den geteilten 49. Rang zurück.

Cejka spielt seit Ende April mit einem angebrochenen kleinen Zeh am rechten Fuß. Der gebürtige Tscheche trägt deshalb auch in Charlotte normale Turnschuhe, weil er nicht in die Golfschuhe reinkommt.

Kurioserweise hat sich Cejka die Verletzung selber zugefügt. Beim Turnier in Avondale/Louisiana hatte er aus Wut über einen misslungenen Schlag seinen Putter zu Boden geschleudert und dabei seinen rechten Fuß getroffen.

"Die ersten 14 Löcher gehen ganz gut, doch dann beginnen die Schmerzen im Fuß, und ich muss richtig kämpfen auf den letzten Löchern", teilte Cejka nach der dritten Runde in Charlotte auf seiner Homepage mit: "Ich werde in der Finalrunde noch einmal meine Zähne zusammenbeißen, denn mein Ziel ist eine Top-Ten-Platzierung."

Spitzenreiter der mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz ist US-Profi Jonathan Byrd, der am dritten Tag fünf unter Par spielte und mit 201 Schlägen vor seinen beiden Landsleuten Pat Perez (202 Schläge) und Stewart Cink (204 Schläge) führt.

Vorjahressieger Rory McIlroy hatte den Cut verpasst. Der Nordire verfehlte mit insgesamt 147 Schlägen die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um drei Schläge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel