Alex Cejka hat den Cut bei der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Players Championship in Ponte Vedra Beach so gut wie verpasst.

Der Münchner spielte eine schwache 78er-Runde auf dem Par-72-Kurs und hatte mit insgesamt 150 Schlägen noch vor dem Ende der zweiten Runde kaum noch eine Chance, die Qualifikation für die beiden Schlussrunden zu schaffen.

Der Weltranglistenzweite Martin Kaymer war nach sieben Birdies und zwei Bogeys mit einer starken 67 ins Turnier gestartet und hatte nach Runde eins Platz fünf belegt.

Der 26-Jährige aus Mettmann spielte seine zweite Runde in der Nacht zum Samstag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel