Der deutschen Golfstar Martin Kaymer ist bei der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Players Championship in Ponte Vedra Beach auf der zweiten Runde zurückgefallen.

Der 26-Jährige aus Mettmann musste sich auf dem spektakulären Par-72-Kurs nach einer glänzenden 67er-Runde zum Auftakt mit einer 72 begnügen und rutschte von Rang fünf auf den geteilten 17. Platz zurück. Mit insgesamt 139 Schlägen liegt der Weltranglistenzweite fünf Schläge hinter dem überraschend führenden 44 Jahre alten US-Amerikaner David Toms (135).

Den Cut für die beiden Schlussrunden verpasst hat dagegen Alex Cejka. Der Münchner spielte eine schwache 78er-Runde und lag mit insgesamt 150 Schlägen deutlich über der Marke von 144 Schlägen.

Cejka befand sich allerdings in guter Gesellschaft, denn auch für Ernie Els, US-Open-Sieger Louis Oosthuizen (beide Südafrika), den Italiener Edoardo Molinari und Padraig Harrington (Irland) ist das Turnier bereits beendet.

Superstar Tiger Woods (USA) hatte bereits auf der ersten Runde wegen einer Bänderdehnung im linken Knie und Problemen an der linken Achillessehne aufgegeben.

Kaymer leistete sich auf seiner zweiten Runde insgesamt vier Bogeys. Im Gegensatz zur ersten Runde, als der Mettmanner mit sieben Birdies glänzen konnte, spielte Kaymer diesmal nur auf vier Bahnen einen Schlag unter Par.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel