Severiano Ballesteros hat einen Tag nach seiner vierten Operation am Gehirn die Intensivstation verlassen. "Ballesteros geht es gut", teilte das Krankenhaus La Paz in Madrid mit.

Dem Spanier hatte man am Dienstag eine Knochenplastik implantiert. Der 51-Jährige war wegen eines Gehirntumors zuvor bereits drei Mal operiert worden.

Er war am 6. Oktober ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er am Madrider Flughafen kollabiert war. Seine sportliche Karriere hatte Ballesteros im vergangenen Jahr wegen gesundheitlicher Probleme beendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel