Sandra Gal hat ihre Aufholjagd bei den Ladies German Open in Gut Häusern bei München mit einer starken dritten Runde fortgesetzt.

Mit einer 67 auf dem Par-72-Kurs verbesserte sich die 26-Jährige vom 36. auf den 19. Rang.

Bei strahlend blauem Himmel gelangen Gal, die im März in Los Angeles ihr erstes Turnier auf der US-Tour gewonnen hatte, sieben Birdies bei nur zwei Bogeys.

Die Wahl-Amerikanerin konnte sich bei ihrem ersten Auftritt vor deutschem Publikum als Profi mit einer 72er-Auftaktrunde und einer 70 am Freitag somit bislang jeden Tag verbessern.

Aus deutscher Sicht war es ingesamt ein erfreulicher Tag beim Heimspiel.

Beste Deutsche im Klassement der mit 350.000 Euro dotierten Veranstaltung ist weiterhin Caroline Masson auf Platz fünf mit fünf Schlägen Rückstand auf die neue Führende Diana Luna aus Italien.

Der 22-Jährigen aus Gladbeck gelang eine 66 mit sieben Birdies bei nur einem Bogey.

Ebenfalls noch in den Top Ten liegt Anja Monke (Herford), die nach einer starken 66 auf der dritten Runde auf dem geteilten neunten Platz rangiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel