Golfprofi Alex Cejka hat auf der US-Tour sein erstes Top-10-Resultat der Saison im Visier. Der 40-Jährige verbesserte sich am "Moving Day" beim Turnier in Fort Worth/Texas mit einer 66 und insgesamt 204 Schlägen um 30 Positionen auf Platz 12.

Cejka spielte am Samstag fünf Birdies und kassierte lediglich an Loch 4 (Par 3) ein Bogey.

Mit einem Platz unter den besten zehn Spielern würde der gebürtige Tscheche im Kampf um die Tour-Karte für 2012 mindestens rund 150.000 Dollar kassieren. In der US-Geldrangliste belegte Cejka vor dem Turnier mit eine Gewinnsumme von knapp 300.000 Dollar den 114. Rang.

Als Spitzenreiter ging in Fort Worth Charlie Wi auf die Schlussrunde. Der Südkoreaner spielte auf der dritten Runde wie Alex Cejka eine 66 und lag mit 197 Schlägen einen Schlag vor David Toms. Der US-PGA-Champion von 2001 büßte seine Führung nach zwei 62er-Runden mit einer 74 ein.

Der Sieger bei dem seit 1946 ausgetragenen und mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier erhält 1,116 Millionen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel