Alex Cejka musste wegen erneuter Beschwerden an seinem rechten Fuß beim US-Turnier im texanischen Irving aufgeben.

Nach seiner 74 vom ersten Tag gab der 40-Jährige aus München seinen Verzicht bekannt. "Mein rechter Fuß schmerzt wieder, ich konnte die letzten acht Löcher kaum noch laufen," sagte Cejka, der damit seinem Mammutprogramm mit zehn Runden in den letzten zehn Tagen Tribut zollen musste.

Alex Cejka hatte in der Vorwoche zwei Probe- und vier Turnierrunden in Fort Texas absolviert. Es folgten in Plano/Texas zwei Qualifikationsrunden für die British Open im Juli im englischen Sandwich (als 14. gescheitert) sowie zwei Probe- und eine Turnierrunde in Irving.

Dies war offensichtlich etwas zu viel Belastung für den angebrochenen kleinen Zeh des rechten Fußes.

Spitzenreiter in Irving war nach dem ersten Tag der US-Profi Jeff Overton mit 64 Schlägen und einem Schlag Vorsprung vor seinem Landsmann Ryan Palmer. Zu den neun Drittplatzierten gehörte auch der Spanier Sergio Garcia, der wie acht US-Amerikaner mit einer 66 ins Klubhaus kam.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel