Besser, aber auch noch lange nicht gut: Der deutsche Golfstar Martin Kaymer hat beim hochkarätig besetzten Europa-Tour-Turnier im englischen Wentworth seiner schwachen 74 zum Auftakt eine 71er-Runde folgen lassen.

Mit insgesamt 145 Schlägen belegte der Weltranglistendritte aus Mettmann den geteilten 46. Platz.

Nur einen Schlag hinter Kaymer liegt Marcel Siem (146). Dem 30-Jährigen aus Ratingen gelang auf dem 18. Loch ein Eagle (zwei Schläge unter Par), Siem schloss die Runde nach seiner 77 zum Auftakt mit einer 69 ab.

Damit schaffte auch Siem auf dem geteilten 53. Platz knapp den Cut.

Wegen eines Gewitters war die Veranstaltung am Donnerstag unterbrochen und später wegen einsetzender Dunkelheit abgebrochen worden. Die erste Runde wurde am Freitagmorgen beendet, die zweite anschließend gespielt.

Kaymer spielte am zweiten Tag drei Birdies und drei Bogeys und rettete somit das Par.

Seine Führung nach der ersten Runde verteidigte der Brite Luke Donald, der sich nach einer 64 allerdings mit einer 72 begnügen musste und mit 136 Schlägen jetzt gleichauf mit dem Spanier Alvaro Quiros und dem Italiener Matteo Manassero liegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel