US-Profigolfer Keegan Bradley hat das PGA-Turnier im texanischen Irving gewonnen und damit neun Tage vor seinem 25. Geburtstag seinen ersten Sieg auf der Tour geholt.

Bradley, ein Neffe der sechsmaligen Major-Gewinnerin Pat Bradley, setzte sich im Stechen am ersten

Extra-Loch gegen seinen Landsmann Ryan Palmer durch. Beide hatten nach vier Runden mit jeweils 277 Schlägen gleichauf an der Spitze des Feldes gelegen.

Dagegen hatte Sergio Garcia mit der Entscheidung nichts mehr zu tun. Der in den USA zuletzt bei der Players Championship 2008 erfolgreiche Spanier fiel in nach einer abschließenden 77 in der Endabrechnung mit insgesamt 283 Schlägen auf den geteilten 20. Platz zurück. Nach den ersten beiden Runden hatte Garcia das Feld noch angeführt.

Alex Cejka war in Irving schon früh nicht mehr dabei. Der 40-Jährige aus München musste nach der ersten Runde wegen erneuter Beschwerden an seinem rechten Fuß aufgeben. "Ich konnte die letzten acht Löcher kaum noch laufen", sagte Cejka.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel