Golfprofi Alex Cejka hat beim US-Turnier in Dublin/Ohio sicher den Cut geschafft.

Der 40-Jährige spielte am zweiten Tag auf dem Platz im Muirfield Village Golf Club nach zwei Birdies und zwei Bogeys eine Par-72-Runde und belegte damit bei "Halbzeit" mit 143 Schlägen den 40. Platz, gleichauf mit US-Masterssieger Charl Schwartzel aus Südafrika. Der Cut lag bei 145 Schlägen. Den verpasste Vorjahressieger Justin Rose aus England hauchdünn (146).

Der Schlag des Tages glückte Steve Stricker. Der US-Ryder-Cup-Spieler lochte am 172 Meter langen Loch 8 direkt zum Hole-in-one ein, das von den US-Fans stürmisch bejubelt wurde.

Stricker übernahm mit 135 Schlägen auch die Führung und lag vor der dritten Runde drei Schläge vor dem Verfolger-Quartett Ricky Barnes, Jonathan Byrd (beide USA), Rod Pampling (Australien) und Rory McIlroy (Nordirland).

Der Weltranglistenerste Luke Donald schob sich mit einer 69 und insgesamt 139 Schlägen um 16 Positionen auf den sechsten Rang vor. "Ich habe heute solides Golf gespielt", sagte der sympathische Engländer, der am vergangenen Montag erstmals den Golf-Thron bestiegen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel