Profigolferin Sandra Gal befindet sich weiter auf dem Höhenflug. Die 26 Jahre alte Düsseldorferin spielte zum Auftakt des mit 1,5 Millionen Dollar dotierten US-Damen-Turniers in Galloway/New Jersey eine 67 und belegte damit den zweiten Platz.

Vor der derzeit besten deutschen Proette lag nur ihre südkoreanische Flight-Partnerin Shin Jiyai. Die Weltranglistendritte war Ende März bei Gals erstem Tour-Sieg in Los Angeles Zweite geworden.

Ihr aktuelles Hoch kann sich Sandra Gal selbst nicht richtig erklären. "Ich weiß nicht, warum es derzeit so gut läuft. Wenn ich es wüsste, würde ich es sagen. Ich habe einfach auf dem Platz eine gute Zeit und genieße es, mit guten Spielerinnen zu spielen und die Leute zu unterhalten", sagte die Rheinländerin, die jüngst bei der Ladies German Open in Gut Häusern Platz sieben belegt hatte.

In der Weltrangliste wird Sandra Gal inzwischen auf Position 34 geführt, in der Geldrangliste der US-Damen-Tour belegt sie mit einem Saison-Preisgeld von 328.015 Dollar Rang sieben. Jeweils die Nummer eins ist die Taiwanesin Tseng Yani, die in Galloway nach der ersten Runde nach einer 73er-Runde auf Platz 43 lag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel