Sven Strüver hat zum Auftakt des Europa-Tour-Turniers in Turin einen rabenschwarzen Tag erwischt.

Der Hamburger spielte zwölf Bogeys und landete mit einer 83er-Runde auf dem Par-72-Kurs auf dem 153. und damit letzten Platz.

Besser lief es für Florian Fritsch. Der Münchner liegt mit einer 69 drei Schläge unter Par und damit auf dem geteilten 31. Platz.

In Führung liegt das englische Duo Chris Wood und Robert Rock, die jeweils mit einer 64 bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung ins Clubhaus kamen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel