Nach einem völlig verpatzten Start hat Alex Cejka seine Auftaktrunde beim US-Turnier in Memphis noch einigermaßen gerettet.

Der 40-Jährige lag auf dem Par-70-Platz im TPC Southfield nach Loch 16 und insgesamt vier Bogeys auf dem drittletzten Platz.

Mit Birdies an den beiden Schlusslöchern hielt Cejka den Schaden in Grenzen und belegte am Ende mit einer 72 den geteilten 81. Platz.

In Führung liegt nach einer 65 auf den ersten 18 Löchern der Amerikaner David Mathis.

Dahinter folgt mit einem Schlag Rückstand ein Quintett mit dem Schweden Robert Karlsson sowie den Amerikanern John Merrick, Kris Blanks, Kevin Kisner und Colt Knost.

Der Weltranglistenzweite Lee Westwood (England) belegt eins unter Par den geteilten 20. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel