Rory McIlroy hat nach seinem Traumstart bei den 111. US Open der Profigolfer nachgelegt und gleich zwei Rekorde aufgestellt.

Auf dem extrem schweren Par-71-Platz in Bethesda ließ der Nordire seiner 65-Auftaktrunde eine 66 folgen, 131 Schläge zur Halbzeit waren beim Major in Maryland zuvor keinem anderen Golfer gelungen.

Schon nach dem achten Loch der zweiten Runde und dem 26. insgesamt lag McIlroy zweistellig unter Par, auch das war ein Rekord.

"Es lief sehr, sehr gut. Ich könnte es kaum besser machen", sagte der 22-Jährige. McIlroy liegt nach zwei Runden elf Schläge unter Par, verspielte aber ein noch besseres Ergebnis. Am letzten Loch unterlief dem Briten ein Doppel-Bogey.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel