Deutschlands Golfidol Bernhard Langer wird trotz seiner Probleme am linken Daumen am Donnerstag bei der BMW International Open in München an den Start gehen.

"Ich werde es versuchen. Heute habe ich noch keine langen Schwünge gemacht, um meinen Daumen zu schonen", sagte der zweimalige US-Masterssieger aus Anhausen am Mittwoch während des Trainings auf der Anlage in Eichenried.

Nach der Einheit auf der Driving Range wollte der 53-Jährige wieder seinen Arzt konsultieren.

Bernhard Langer geht am Donnerstag in einem "Oldie-Trio" an den Start. Am Abschlag um 13.10 Uhr werden auch der zweimalige Turniersieger Thomas Björn (Dänemark/40) und Colin Montgomerie (Schottland), im vergangenen Oktober Europas Ryder-Cup-Kapitän, stehen. Montgomerie feiert am Donnerstag (23. Juni) seinen 48. Geburtstag.

Bernhard Langer hatte sich die Daumenverletzung Ende März in Florida zugezogen. Auf dem Weg mit seiner Familie zum Strand hatte er mit seinem Fahrrad an einer Ampel gehalten und den Knopf gedrückt. Dabei zog er sich eine Bänderzerrung zu, die operiert werden musste.

Drei Monate lang konnte Langer keinen Schläger in die Hand nehmen. "Das war für mich eine völlig neue Erfahrung", sagte er dem SID.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel