Die USA wird beim Ryder Cup 2010 in Wales mit einem neuen Kapitän zur Titelverteidigung antreten. Paul Azinger erklärte am Montag im Gespräch mit "Golf Digest" seinen Verzicht auf das Amt.

Ein Nachfolger soll am Donnerstag bekannt gegeben werden. Unter der Führung des 48-Jährigen hatten die US-Golfer erstmals seit 1999 wieder den Ryder Cup gewonnen.

Damitsetzt sich im Ryder-Cup-Team der USA der ständige Wechsel des Kapitäns fort. Zum bislang letzten Mal hatte Ben Hogan 1948 und 1949 die US-Spieler zweimal hintereinander betreut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel