Severiano Ballesteros hat eine Woche nach seiner vierten Gehirn-OP das Krankenhaus in Madrid verlassen.

Dem Spanier musste eine Knochenplastik implantiert werden. Der 51-Jährige, der wegen eines Gehirntumors zuvor bereits dreimal operiert worden war, war nach einem Kollaps am Madrider Flughafen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Seine sportliche Karriere hatte der dreimalige British- und zweimalige US-Masters-Sieger im vergangenen Jahr wegen gesundheitlicher Probleme beendet. Der frühere Ryder-Cup-Kapitän gewann insgesamt 87 Turniere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel