Das deutsche Golfer-Duo Florian Fritsch und Marcel Siem hat bei den Scottish Open in Inverness keinen guten Start erwischt.

Während sich Fritsch auf dem Par-72-Kurs nach fünf Birdies auf der 18. Bahn einen Doppel-Bogey leistete und mit einer 72 ins Klubhaus kam (Platz 87), brauchte der Ratinger Siem sogar 75 Schläge (Platz 129).

Beide müssen damit um den Cut nach der zweiten Runde bangen.

In Führung bei der mit rund 3,3 Millionen Euro dotierten Veranstaltung liegt der englische Weltranglistenzweite Lee Westwood nach einer 65er-Runde gemeinsam mit dem Chilenen Mark Tullo, gefolgt von einem Trio mit Peter Hanson (Schweden), George Coetzee (Südafrika) und Thorbjörn Olesen (Norwegen/alle 66).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel