Vom Winde verweht wurde Profigolferin Sandra Gal beim Auftakt der US Open in Colorado Springs. Heftige Gewitter sorgten auf dem Par-71-Platz The Broadmoor für einen vorzeitigen Abbruch.

Zu diesem Zeitpunkt lag die Düsseldorferin Gal nach 16 gespielten Löchern sieben Schläge über Par. Damit hatte die 26-Jährige wie auch US-Star Michelle Wie bereits einen großen Rückstand zu den Führenden.

Spitzenreiterin war die US-Proette Cristie Kerr mit zwei Schlägen unter Par nach 15 Löchern. Titelverteidigerin Paula Creamer (USA) hatte ihre Runde ebenso noch nicht begonnen wie die Weltranglistenerste Tseng Yani aus Taiwan.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel